YOGA im KULTURLADEN ZOLLSTOCK , Probestunde und jederzeit Einstieg möglich

NEUE KURSE AB 2.JANUAR 2018

NEUE KURSE AB 2.JANUAR 2018


Zur Ruhe kommen, Stress abbauen, an Beweglichkeit und Kraft gewinnen – mittels Körperübungen, Atemtechniken und Tiefenentspannung. Probestunde nach Voranmeldung möglich.

Winter/Frühlingskurse 2018 im KULTURLADEN ZOLLSTOCK

Dienstags: 17.30 – 19.00 Uhr: Sanftes Yoga
Dienstags: 19.30 – 21.00 Uhr: Anfänger & Fortgeschrittene
Donnerstag: 19.00 – 20.30 Uhr: Fortgeschrittene Anfänger & Mittelstufe

Dienstag, 2.Januar – 20.März 2018., (10x) 120 Euro
Donnerstag, 4.Januar – 22.März 2018 , (10x) 120 Euro

KULTURLADEN ZOLLSTOCK, Irmgardstr.14, 50 969 Köln

Anmeldung: Leah Fuchs,
Yogalehrerin (BYV),
Tel.0162-7875705 oder Yogazollstock@gmx.de

Design 18/12 zu Gast im KULTURLADEN ZOLLSTOCK mit Kreativ-Labor

15. bis 19.1.2018, 12 – 20 Uhr
20.1.2018 , 12 – 20 Uhr
21.1.2018 , 12 – 17 Uhr
einladung Design_18_12-2018_000001

Und hier gehts zum Gesamtprogramm:

‘WEIHNACHTEN bei den BUDDENBROOKS’ mit AXEL GOTTSCHICK und PETER SCHAUERTE-LÜKE

    Sonntag, den 17.12.2017, 17.00 Uhr:

“WEIHNACHTEN bei den BUDDENBROOKS”
von THOMAS MANN

– Lesung mit Gesang und szenischen Darstellungen auf dem Papiertheater des Hanno Buddenbrook –
Bild Einladung Budden Kultkl

PETER SCHAUERTE-LÜKE wird auf dem nachgebauten OriginalPAPIERtheater “FIDELIO” in Szene setzen und Christian Buddenbrook, den Lebemann und schrulligen Onkel Hannos, kurzzeitig zum Leben erwecken.
Axel Gottschick ist der “Gastgeber” des Abends und wird die weihnachtliche Episode lesen. Er setzt mit dieser Produktion die Reihe seiner ungewöhnlichen Lese-Veranstaltungen in Köln auf besondere Art fort.
Aber auch das Publikum wird Teil des Weihnachtsabends: wenn die Buddenbrooks und ihre Gäste “Stille Nacht, heilige Nacht” und “O Tannenbaum” intonieren, sind die Zuschauer musikalisch aufgefordert, miteinzustimmen! Um so mit den beiden Darstellern ein wahrhaft weihnachtliches Fest zu kreieren….

Den ganzen Beitrag lesen »

Yoga in Zollstock – neue Kurse mit Leah Fuchs ab 7. und 9. November

Zur Ruhe kommen, Stress abbauen, an Beweglichkeit und Kraft gewinnen – mittels Körperübungen, Atemtechniken und Tiefenentspannung. Probestunde nach Voranmeldung möglich.

Winterkurse 2017 im KULTURLADEN ZOLLSTOCK

Dienstags: 17.30 – 19.00 Uhr: Sanftes Yoga
Dienstags: 19.30 – 21.00 Uhr: Anfänger & Fortgeschrittene
Donnerstag: 19.00 – 20.30 Uhr: Fortgeschrittene Anfänger & Mittelstufe

Dienstag, 7.11. bis 19.12., (7x) 84 Euro
Donnerstag, 9.11. bis 21.12., (7x) 84 Euro

KULTURLADEN ZOLLSTOCK, Irmgardstr.14, 50 969 Köln

Anmeldung: Leah Fuchs,
Yogalehrerin (BYV),
Tel.0162-7875705 oder Yogazollstock@gmx.de

Ausstellung ‘Lichtfang’ – neue Bilder und Skulpturen

Samstag, 14.10.2017, 16.00 – 20.00 Uhr

16.00 Uhr: Austellungseröffnung

Malerei und Grafik von Gudula Bitzenhofer

Gudula Bitzenhofer

Gudula Bitzenhofer


Skulpturen von Maria Film
Maria Fili

Maria Fili

Axel Gottschick liest Licht-Gedichte und Sonnen-Texte vor den Werken
20061210-7

Sonntag, 15.10.2017, 12.00 – 16.00 Uhr: Ausstellung geöffnet

‘Blues and Roots’ mit Matt Woosey am 15.10.2017

Sonntag, 15.10.2017, 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)

‘Blues and Roots’ mit Matt Woosey

IMGP1901

Matt Woosey, englischer Gitarrist und Sänger, begleitet seine fantasievollen Songs humorvoll und brilliant auf seiner Gitarre.

Und hier bekommen Sie einen Vorgeschmack: www.mattwoosey.co.uk

BITTE UNBEDINGT VORBESTELLEN UNTER 0221/ 25 94 017 oder: kulturladenzollstock@ngi.de

Eintritt: 12 Euro (Kulturpreis 14 Euro, erm. 10 Euro, harz IV: 5 Euro)

Sommerpause – Auf Wiedersehen im Oktober

Sommer in Griechenland

Sommer in Griechenland

‘Denk ich an Deutschland in der Nacht….’, ein Heinrich-Heine Brevier

    Sonntag, 25.6.2017, 17.00 Uhr:

‘Denk ich an Deutschland in der Nacht…’
ein Heinrich-Heine-Brevier

Eine literarische Reise
durch Leben (Katja Nordmann-Mörike)
und Werk (Axel Gottschick) Heinrich Heines

Kulturpreis: 14 Euro, Normal 12 Euro, 8 Euro erm., 4 Euro (Hartz IV)

Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
Parkplatzsuche: ca. 20 Min.; KVB: Linie 12, Haltestelle Gottesweg, links, 1.links, 1.rechts, Irmgardstr. 14
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

Die lustigen Weiber von Windsor – Shakespeare auf dem Papiertheater

      Sonntag, den 11.Juni 2017, 16.00 Uhr:

Windsor1

Windsor2
Die Lustigen Weiber von Windsor

Ein Schauspiel von William Shakespeare

Aufgeblasener Saufaus ist pleite und versucht zwei verheiratete Damen anzugraben, um so an das Geld der Gatten zu kommen. Eine der Damen kann sich mit ihrem Mann nicht über die eheliche Verwendung der Tochter einigen. Das Töchterlein hat aber einen eigenen Kopf und einen dazu passenden jungen Mann. Zwei Galane werden untypisch verheiratet. Dies und andere Verwicklungen machen aus Shakespear’s “Lustige Weiber” ein Riesenspass.

Das Stück dauert ca. 60 Minuten plus Pause.

Kulturpreis: 16 €, Normal 14 €, 9 Euro erm., 4 € (Hartz IV)
Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
www.kulturladen.zollstock-koeln.de

3.Zollstocker Kulturwochenende vom 19. – 21.5. 2017

Eröffnungsabend, Freitag, 19.5., 20.00 Uhr in der Halle Zollstock (www.halle-zollstock.com)

IM KULTURLADEN:

Samstag, 20.5., 15.00 und 17.00 Uhr

Ausstellung: ‚Lichtwelten’

Bilder von Gudula Bitzenhofer

Öl auf Leinwand, Gudula Bitzenhofer

Öl auf Leinwand,
Gudula Bitzenhofer


Skulpturen von Maria Fili,
mit Gedichten von Maria Fili,
gelesen von Gudula Bitzenhofer und Axel Gottschick
Eintritt frei

Sonntag, 21.5., 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr:
Papiertheater:
Jack, der Riesentöter

Das Papiertheater

Das Papiertheater

Aufführung und kurze Einführung ins Papiertheater,
mit Peter Schauerte-Lüke
Eintritt frei

Sonntag, 21.5.,18.00 Uhr:

Papiertheaterpremiere:

‘Der Hexer’

Der Hexer, ein Meister der Verkleidung und mehrfacher Mörder, wird von der Polizei gesucht. Er kommt nach London, um den Tod seiner Schwester zu rächen.

'Der Hexer' - Southampton

‘Der Hexer’ – Southampton

Was haben Jonny, ein verarmter junger Mann, vom rechten Weg abgekommen, seine liebenswerte, unschuldige Schwester Mary und ein zwielichtiger Anwalt, der mit jedem sein undurchsichtiges Spiel treibt und daher zu Recht den Hexer am meisten fürchtet, mit ihm zu tun? Aber auch das Polizeipersonal selbst verhält sich rätselhaft.
Wie sieht der Hexer aus? Der Hexer alias…..Bliss? Dr. Lomond?
Versuchen Sie hinter seine Maske zu schauen !

Textfassung von Peter Schauerte-Lüke
nach dem Roman ‘Der Hexer’ von Edgar Wallace

Figuren und Bühne: Peter-Schauerte Lüke, Gudula Bitzenhofer

Erzähler: Axel Gottschick

Eintritt: 14 (Normalpreis), 16 (Kulturpreis), 10/4 Euro (ermäßigt)
Reservierung: Tel 0221/ 25 94 017
oder: kulturladen@zollstock-koeln.de
www.kulturladen.zollstock-koeln.de


google